Kindern ein Instrument

Liebe Eltern der Erstklässler! 

 

 

Es freut uns sehr, dass wir gemeinsam mit der Musikschule Bergkamen an dem überregionalen Projekt "Jedem Kind ein Instrument (JeKi)" teilnehmen.

Ihrem Kind wird damit bei uns die großartige Chance geboten, ein Instrument zu erlernen. 

Um Ihnen das Projekt vorzustellen, fanden bereits mehrere Informationsveranstaltungen in der Preinschule statt.

Melden Sie Ihr Kind an! Bei uns im Sekretariat oder bei der Musikschule Bergkamen!

 

Regina Kesting
Schulleiterin 

  

Das Konzept

Jedem Kind ein Instrument versteht sich als Ergänzung zum regulären Musikunterricht und arbeitet mit den vor Ort bestehenden Musikschulen zusammen, um einen qualifizierten Instrumentalunterricht zu gewährleisten. Bereits bei der Einschulung ihrer Kinder werden die Eltern über das Projekt informiert und erfahren, dass die Instrumente allen Kindern im Rahmen des Programms kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Die Schüler/innen erhalten die Instrumente als Leihgabe und sollen sie selbstverständlich zum Üben mit nach Hause nehmen können.

Für die Kinder der ersten Klasse steht die spielerische Heranführung an Rhythmus und Notation sowie das Kennenlernen verschiedener Instrumente im Mittelpunkt der Jedem Kind ein Instrument-Stunden. Durch das gemeinsame Unterrichten von einem Tandem aus Grundschullehrer/innen und Musikschullehrer/innen ist eine intensive pädagogische Betreuung möglich. Genauso wichtig ist der Kulturstiftung des Bundes aber die Gewährleistung einer professionellen Instrumentalausbildung.

Ab der zweiten Klasse startet der Instrumentalunterricht in Kleingruppen für 4 - 6 Kinder pro Lehrer. Jedes Kind darf sich sein Instrument aussuchen. Unangefochtenes Lieblingsinstrument dürfte die Gitarre sein, gefolgt von der Geige und der Querflöte. Aber auch Akkordeon oder die türkische Baðlama (pers.: Saz) sind im Angebot. Die Streicher werden in einer Gruppe gemeinsam unterrichtet, ebenso wie die Holzbläser und die Blechbläser. Die Kinder erleben so bereits in den Unterrichtsstunden den charakteristischen Ensembleklang und erlernen schon früh das gemeinsame Musizieren.

Ab der dritten Klasse kommt zum Instrumentalunterricht das Ensemblespiel im Orchester hinzu. Jahrgangsübergreifend üben die Kinder einmal wöchentlich das Zusammenspiel als Schulorchester. Dass es hierbei neben der musikalischen Erfahrung auch besonders um die sozialen Aspekte geht, ist offensichtlich. Dazu gehört auch der gemeinsame Auftritt als Orchester: Am Ende eines jeden Schuljahres steht das große Abschlusskonzert in der Philharmonie oder dem Konzerthaus. So lernen die Kinder nicht nur den backstage-Bereich der Konzerthäuser kennen, sondern erleben auch Lampenfieber, Scheinwerferlicht und Applaus.

Weitere Informationen finden Sie unter

http://www.jedemkind.de

Kulturstiftung des Bundes

Aktualisiert: 02.11.2012

Seite drucken