Klasse 4a: Frau Gebauer-Grajek
Klasse 4b: Frau Penzek
Klasse 4c: Frau Burbaum

Aktuell!

Energieprojekt

Am 22. Februar führte Frau Greiner mit den Viertklässlern ein spannendes Energieprojekt durch, das ihnen half, die Welt der Energie besser zu verstehen. Zunächst erkundeten sie gemeinsam, was Energie ist und welche verschiedenen Quellen es gibt, darunter Wasser, Sonne, Wind, Feuer, Gas und Atom. Anschließend lernten die SchülerInnen, dass zur Erzeugung von Energie verschiedene Technologien genutzt werden, darunter Wasserkraft, Solaranlagen, Windräder und auch konventionelle Methoden wie Kohlekraftwerke und Atomkraftwerke.

Durch praktische Demonstrationen und Aktivitäten konnten die Kinder tiefer in das Thema eintauchen. Sie spielten beispielsweise Pantomime-Spiele, um zu verstehen, wie verschiedene elektrische Geräte Strom verbrauchen und sie nahmen an Stationenarbeiten teil, bei denen sie Miniaturmodelle von Kraftwerken wie Sonnen-, Wind- und Wasserkraftwerken erkundeten. Diese praktischen Übungen halfen den Schülern und Schülerinnen, die Konzepte von erneuerbaren und nicht erneuerbaren Energien besser zu erfassen und die Bedeutung von nachhaltiger Energiegewinnung zu verstehen. Es war eine lehrreiche und unterhaltsame Erfahrung für alle Beteiligten.

Papier schöpfen in der Ökologiestation

Die vierten Klassen der Preinschule verbrachten diese Woche einen aufregenden Tag in der Ökologiestation, wo sie nicht nur spannende Einblicke in die Umwelt erhielten, sondern auch selbst aktiv wurden.

Höhepunkt des Tages war das Papier schöpfen, bei dem die Schülerinnen und Schüler lernten, wie Recyclingmaterialien für die Herstellung von umweltfreundlichem Papier genutzt werden können. Mit frischem Papier in den Händen setzten sie ihre Kreativität anschließend bei einem Bastelprojekt ein. Mithilfe der Serviettentechnik entstanden einzigartige Karten, die nicht nur schön anzusehen sind, sondern auch die Wichtigkeit nachhaltigen Handelns unterstreichen.

Die Kinder kehrten mit selbstgemachten Kunstwerken und einem gestärkten Umweltbewusstsein zurück zur Preinschule. Der Ausflug bot nicht nur lehrreiche Erfahrungen, sondern vermittelte die Prinzipien der Nachhaltigkeit auf spielerische Weise.

Feierlicher Weihnachtsgottesdienst in der Martin Luther Kirche

Am 20. Dezember feierte die Preingrundschule ein Weihnachtsgottesdienst in der Martin Luther Kirche. Die Theater AG präsentierte eine beeindruckende Aufführung der Weihnachtsgeschichte. Klasse 4c las den Psalm 24 einfühlsam vor, während Klasse 4a berührende Fürbitten vortrug. Der Lichtertanz der Klasse 1c erhellte die Kirche und verbreitete festliche Stimmung.

Dieser Gottesdienst war eine ergreifende Feierlichkeit, die uns die wahre Bedeutung von Weihnachten nahebrachte – Gemeinschaft, gegenseitige Hilfe, Freude und Besinnung. Wir danken allen Beteiligten für diesen unvergesslichen Moment und wünschen eine besinnliche Weihnachtszeit und ein frohes Fest!

 

Aufführungen der Theater AG des vierten Schuljahres

Ein Bericht von Lisbeth K.(4b):

Das Stück, das die Theater AG des 4. Schuljahres vor der Adventszeit für die Viertklässler und die Eltern der Schauspielerinnen aufführte, hieß „im Auftrag Ihrer märchenhaften Majestäten". Als ich das hörte, war ich sofort in einer Märchenwelt.

Bei der ersten Aufführung war ich Zuschauerin und sah begeistert zu, wie die Theater AG das Stück auf die Bühne brachte. Das Stück war sehr unterhaltsam und sehr lustig.

Bei den anderen zwei Aufführungen für die Klassen 1 bis 3 musste ich jedoch die Geheimagentin Gretel von der MLGP spielen, die das von der Hexe gestohlene Märchenbuch zurückbringen sollte. Eine Schülerin war namlich erkrankt. Ich war wirklich aufgeregt, weil ich keine Probe davor hatte. Einmal war ich schon für jemanden beim Theater eingesprungen, aber davor hatte ich eine Probe. Ich hatte viele Freundinnen, die mir Mut machten, indem sie mir sagten: „Los, du schaffst das!" Das half mir sehr. So wurden auch diese Aufführungen ein Erfolg.

 

Ausflug in die Stadtbibliothek Bergkamen

 Viertklässler tauchen in die Welt der Bücher ein

Die Viertklässler der Preinschule erlebten kürzlich einen aufregenden Tag in der Stadtbibliothek Bergkamen. Bei einer spannenden Führung lernten sie die Bibliothek kennen und konnten danach einige Zeit in den vielzähligen Büchern stöbern. Anschließend erhielten sie ihren eigenen Ausweis. Der Höhepunkt? Jedes Kind lieh sich am Ende des Tages ein Buch aus, strahlend vor Vorfreude auf neue Abenteuer zwischen den Seiten.

Diese Exkursion förderte nicht nur die Freude am Lesen, sondern erweiterte auch den Horizont der Schüler. Ein unvergesslicher Tag, der zeigt, wie Lernen auch außerhalb des Klassenzimmers begeistern kann. Die Preinschule dankt der Stadtbibliothek Bergkamen herzlich für dieses bereichernde Erlebnis!

Klasse 4c schmückt den Weihnachtsbaum im Foyer

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4c haben mit Begeisterung den Weihnachtsbaum im Foyer geschmückt. Der hell erleuchtete Weihnachtsbaum zaubert eine festliche Stimmung in die Schule.

In den kommenden Adventswochen versammeln sich alle Klassen montags um den geschmückten Baum und singen zusammen Weihnachtslieder. Gemeinsam werden wir beim Adventssingen die Vorfreude auf Weihnachten teilen.

Die Klasse 4c hatte viel Spaß beim Schmücken und freut sich darauf, die festliche Atmosphäre mit allen zu genießen.

Theater der Dämmerung: Vom Fischer und seiner Frau

am 28.11.2023 hatten das Vergnügen, erneut das Theater der Dämmerung an unserer Schule zu begrüßen! Für unsere Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 und 4 führten sie das bezaubernde grimmsche Märchen "Vom Fischer und seiner Frau" auf.

Die Vorstellung war ein Höhepunkt im Schulalltag – unsere Kinder waren voller Freude und Eifer, als sie in die magische Welt des Theaters eintauchten. Die Darsteller des Theaterensembles verzauberten mit ihrem Können und ihrer Leidenschaft für die Kunst des Schauspiels.

"Vom Fischer und seiner Frau" ist eine fesselnde Erzählung, die nicht nur unterhielt, sondern auch zeitlose Lehren über Bescheidenheit und die Wichtigkeit von Zufriedenheit vermittelte. Die Schülerinnen und Schüler verfolgten gebannt die Geschichte und waren begeistert von den eindrucksvollen Darbietungen auf der Bühne.

Ein herzliches Dankeschön an das Theater der Dämmerung für diese wundervolle Aufführung, die unseren Kindern ein unvergessliches Erlebnis bescherte.

Wenn Sie einen kurzen Trailer vom Theater der Dämmerung sehen wollen, schauen Sie sich gerne folgenden Link an: https://youtu.be/9C_Qoq4XN9U?si=IrlIvameTdapsXpn (Quelle: youtube_Friedrich Raad)

Die Kunst der Glasbläserei

Am 21. November hatten die Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse der Preinschule das Vergnügen, Herrn Sommer, einen talentierten Glasbläser, in ihrer 5. Schulstunde zu begrüßen.

Während seines Besuchs präsentierte Herr Sommer den aufmerksamen jungen Zuhörern die faszinierende Kunst des Glasblasens. Von der Kunstfertigkeit, eine Spitze für den Weihnachtsbaum aus Glas zu formen, bis hin zur Herstellung einer kunstvollen Vase eröffnete er den Kindern eine Welt voller handwerklichen Möglichkeiten.

Die Kinder waren mit Feuereifer und neugieriger Begeisterung dabei, als sie Herrn Sommer dabei zusahen, wie er mit geschickten Händen und viel Erfahrung das glühende Glas formte und in kunstvolle Formen verwandelte.

Herr Sommer verstand es meisterhaft, die Komplexität seiner Kunst kindgerecht zu erklären und die Schülerinnen und Schüler gleichermaßen zu unterhalten und zu inspirieren.

Ein herzliches Dankeschön gilt Herrn Sommer für seine Zeit, Geduld und sein Engagement, den Schülerinnen und Schülern einen unvergesslichen Einblick in die Kunst des Glasblasens gewährt zu haben.

 

 

Spannende Tage in der Busschule für unsere 4. Klassen

An zwei Tagen hatten unsere 4. Klässler dank der VKU die Gelegenheit viel über das Verhalten in Bussen zu lernen, wobei sie einen Tag theoretisch und einen praktisch arbeiteten.

Tag 1: Die Theorie

Am ersten Tag in der Busschule stand die Theorie im Mittelpunkt. Unsere Schülerinnen und Schüler hatten die Gelegenheit, die Grundlagen des sicheren Busfahrens zu erlernen. Dabei haben sie unter anderem Folgendes gelernt:

  • Buspläne lesen: Die Kinder erhielten eine Einführung in das Lesen von Busfahrplänen, sodass sie verstehen, wie sie den richtigen Bus für ihre Bedürfnisse auswählen können.
  • Tote Winkel: Ein wichtiger Aspekt des Busfahrens ist die Kenntnis der "toten Winkel", in denen der Busfahrer möglicherweise nicht sehen kann. Unsere Schülerinnen und Schüler haben gelernt, wo sich diese toten Winkel befinden und wie sie sicher agieren können.
  • Ein- und Ausstiegsverhalten: Die richtige Art und Weise, wie man in den Bus ein- und aussteigt, wurde ausführlich besprochen. Unsere Kinder wissen jetzt, wie wichtig es ist, in der Nähe des Busses auf den richtigen Moment zum Ein- und Aussteigen zu warten.
  • Notfälle: Die Schülerinnen und Schüler wurden auch auf mögliche Notfälle im Bus vorbereitet und wissen nun, wie sie sich in solchen Situationen verhalten sollten.

Tag 2: Die Praxis

Am zweiten Tag stand die praktische Anwendung des Gelernten im Mittelpunkt. Unsere Schülerinnen und Schüler hatten die Möglichkeit, das Erlernte in die Tat umzusetzen. Hier sind einige der Höhepunkte dieses aufregenden Tages:

  • Busfahrt: Die Kinder durften eine kurze Busfahrt unternehmen, bei der sie das Ein- und Aussteigen in der Praxis üben konnten. Diese Erfahrung gab ihnen Selbstvertrauen und Sicherheit im Umgang mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
  • Spannende Experimente: Die Schülerinnen und Schüler nahmen an spannenden Experimenten teil, die ihnen halfen, die Bedeutung der zuvor erworbenen Kenntnisse zu vertiefen. Zum Beispiel konnten sie aus dem Bus heraus verschiedene Perspektiven erkunden und die "toten Winkel" ausprobieren.
  • Sicherheitsübungen: Unsere Kinder haben auch an Sicherheitsübungen teilgenommen, die sie auf mögliche Notfallsituationen im Bus vorbereitet haben, wie beispielsweise eine Vollbremsung.

Die Tage in der Busschule waren nicht nur lehrreich, sondern auch unglaublich aufregend. Unsere Schülerinnen und Schüler haben wertvolles Wissen über sicheres Busfahren erworben, das ihnen in ihrer Zukunft von großem Nutzen sein wird.

Wir möchten uns bei allen Beteiligten in der Busschule herzlich für die tolle Organisation und die spannenden Aktivitäten bedanken. Es war eine großartige Erfahrung für unsere vierten Klassen, die sie nicht so schnell vergessen werden.

 

Selbstbehauptungsworkshop in der Sporthalle

In der Woche vor den Herbstferien fand an der Preinschule im Rahmen der Woche des Miteinanders ein aufregender Workshop zum Thema Selbstbehauptung statt. Dieses spannende Event wurde speziell für die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen organisiert und fand in unserer Sporthalle statt.

Der Workshop wurde von Jörg Bartsch, (V. Dan Taekwon-Do, Instructor „Jetzt bereit“, Co-Trainer bei Fitness and More in Kamen) einem erfahrenen Trainer für Selbstbehauptung und Selbstverteidigung, geleitet. Er gestaltete den Workshop mit viel Engagement und Fachwissen, um den Schülerinnen und Schülern wertvolle Fähigkeiten für ihre persönliche Sicherheit und Selbstbewusstsein zu vermitteln.

Die Schülerinnen und Schüler wurden zu Beginn des Workshops herzlich in der Sporthalle empfangen, wo sie sich in einem großen Kreis versammelten. Jörg Bartsch erklärte den Kindern, dass Selbstbehauptung nicht nur bedeutet, körperlich stark zu sein, sondern auch, sich verbal auszudrücken, selbstbewusst aufzutreten und Gefahren zu erkennen. Dies schuf eine offene und unterstützende Atmosphäre, in der sich die Kinder wohl fühlten, Fragen zu stellen und aktiv am Workshop teilzunehmen.

Die Schülerinnen und Schüler lernten verschiedene Selbstbehauptungstechniken, die ihnen helfen, in schwierigen Situationen angemessen zu reagieren. Sie übten körperliche Bewegungen zur Selbstverteidigung, die darauf abzielten, potenzielle Angreifer abzuwehren, und sie erkannten, wie wichtig es ist, "Nein" zu sagen, wenn sie sich unwohl fühlen.

Neben den körperlichen Aspekten des Selbstbehauptungstrainings wurde den Kindern auch beigebracht, wie wichtig es ist, auf ihre Intuition zu hören und sich Unterstützung von Erwachsenen zu holen, wenn sie sich in Gefahr fühlen. Sie erfuhren, wie sie in verschiedenen Alltagssituationen sicherer handeln können, sei es auf dem Schulweg, beim Spielen im Park oder bei Treffen mit Fremden.

Der Workshop war nicht nur lehrreich, sondern auch sehr unterhaltsam. Die Schülerinnen und Schüler hatten die Möglichkeit, in Rollenspielen und praktischen Übungen das Gelernte anzuwenden und so ihr Selbstbewusstsein zu stärken.

Am Ende des Tages waren die Kinder sichtlich begeistert und stolz auf das, was sie gelernt hatten. Sie verließen die Sporthalle mit einem gesteigerten Selbstvertrauen und einem besseren Verständnis dafür, wie sie sich selbst in verschiedenen Situationen behaupten können.

Ein besonderer Dank gilt Jörg Bartsch für sein engagierten und informativen Workshop.

 

Erntedankgottesdienst in der Martin-Luther Kirche

Am 25. September versammelten sich die Schülerinnen und Schüler der Preinschule in der Martin-Luther-Kirche, um gemeinsam den Erntedankgottesdienst zu feiern. Unter dem Leitgedanken der Dankbarkeit und des Zusammenhalts, vorbereitet von unseren Schülerinnen und Schülern des 4. Jahrgangs, bot dieser Gottesdienst eine inspirierende Gelegenheit zum Nachdenken.

Die Klasse 4b entführte uns in eine faszinierende Welt durch ihr beeindruckendes Theaterstück "Die Konferenz der Tiere". In dieser Geschichte kamen Tiere aus verschiedenen Teilen der Welt zusammen, um die Bedeutung des Erntedanks und des gemeinsamen Handelns zu erkunden. Mit ihrer herausragenden Leistung zeigten die Kinder der 4b eindrucksvoll, wie wichtig es ist, aufeinander zuzugehen und gemeinsam die Welt zu gestalten. Die Tiere fungierten als inspirierende Vorbilder für uns Menschen.

Die Klasse 4c trug das Psalmgebet im Gottesdienst vor, ein Gebet aus der Bibel, das unsere Dankbarkeit für  die großzügigen Gaben, die uns zuteil wurden, ausdrückte.

Die Klasse 4a übernahm die wichtige Aufgabe, die Fürbitten während des Gottesdienstes vorzulesen. In diesen Gebeten baten wir für unsere Mitmenschen, die Bedürftigen und für unsere Welt. Die Kinder der 4a ermutigten uns, unsere Gedanken und Gebete für andere auszusprechen und füreinander einzustehen.

Die Schülerinnen und Schüler der Preinschule brachten vielzählige Spenden für die Tafel in Unna in Form von haltbaren Lebensmitteln mit.

Wir sind außerordentlich stolz auf unsere engagierten Schülerinnen und Schüler, die mit Hingabe und Begeisterung den Erntedankgottesdienst zu einem besonderen Ereignis gemacht haben. Dankbarkeit und Gemeinschaft standen an diesem Tag im Mittelpunkt, und wir sind sehr dankbar für die Gelegenheit, diesen besonderen Moment gemeinsam erleben zu dürfen.

Projekte, Aktionen und Ausflüge

Glück auf! Von oben drüber und unten drunter

Am letzten Schultag vor den Osterferien  wurden für die OGS Kinder sowie den Jahrgang 3 und 4 das Theaterstück „Glück auf! Von oben drüber und unten drunter“ von dem HalloDu-Theater aufgeführt. In dem kurzweiligen Theaterstück über den Bergbau im Ruhrgebiet für Menschen ab 6 Jahren schlüpften die Theatermacher in die Rollen einer unerfahrenen Kuratorin und eines ehemaligen Bergmannes. In dem Theaterstück sind die Kinder in die Geschichte des Bergbaus im Ruhrgebiet gereist. Es hat den Schülerinnen und Schülern eine Menge Spaß bereitet und sie sind zu richtigen Bergbau Kennern geworden. Wir bedanken uns sehr herzlich bei dem HalloDu-Theater für die tolle Aufführung!

Schulgottesdienst in der Passionszeit

Am 29.03.2023 fand für die Preinschule ein Schulgottesdienst in der Martin Luther Kirche statt. In diesem Gottesdienst ging es, passend zur Osterzeit, um den Leidensweg Jesu. Die Klasse 3b und 3c haben dafür im Religionsunterricht zusammen mit ihren Lehrerinnen Frau Penzek und Frau Burbaum den „Kreuzweg für Kinder „MIT JESUS AUF DEM FRIEDENSWEG“ von Misereor beschrieben und gedeutet. Dafür haben sie insgesamt 8 Stationen von Jesus Leidensweg anschaulich dargestellt.

Danke, dass ihr uns auf Jesus Weg des Kreuzes und des Friedens mitgenommen habt. Wir haben die Bilder der Kinder gesehen und wissen jetzt, dass wir auf dem Weg des Friedens nicht allein sind. Wir wollen in den nächsten Tagen Friedensträger*innen sein. Zuhause, in der Familie, in der Schule mit den Freunden und überall, wo wir unterwegs sind, wird der Frieden gebraucht, den Jesus uns gibt.

Zuhören, gemeinsam singen und miteinander beten: dieser Schulgottesdienst hatte sehr verschiedene Facetten. Wir bedanken uns vor allem bei den vielen Kindern, die den Gottesdienst mitgestaltet haben.  

Der Teufel mit den drei goldenen Haaren (Brüder Grimm)

Am Mittwoch, den 30.11.2022 hat das Theater der Dämmerung für die 3. und 4. Klässler das Märchen-Schattenspiel „der Teufel mit den drei goldenen Haaren“ im Originaltext der Brüder Grimm vorgeführt. Das Märchen handelt von einem Glückskind und einem bösen König. Dieser böse König stellt das Glückskind vor eine Aufgabe, bei der es dem Teufel begegnet. Die Kinder konnten während des Theaters in die Welt der Märchen eintauchen und für eine kurze Zeit den Schulalltag vergessen. Insgesamt hat das Schattenspiel den Kindern gut gefallen und sie oft zum Lachen gebracht.

Im Oktober haben die 3. Klassen die Ökologiestation in Bergkamen besucht. Der Tag stand unter dem Motto „Vom Korn zu Brot“. Passend zu der Unterrichtsreihe „Getreide“ im Sachunterricht haben die Schülerinnen und Schüler so ihr Wissen praktisch anwenden können.

Neben den unterschiedlichen Getreidesorten lernen die Kinder auch die Mühen des Dreschens kennen, welches sie eigenhändig testen durften. Nach der harten Arbeit stärkten sich die Kinder mit selbst gebackenen Brötchen und Kräuterquark. Am Ende des Tages durften die Schülerinnen und Schüler noch eine Heuschrecke halten. Dies war neben den Brötchen aus selbstgemahlenem Getreide das absolute Highlight des Tages.

Aktuell!

Projekte, Aktionen und Ausflüge

Die Eulenklasse 2b konnte sich im Schuljahr 2021/22 über einen Gutschein von 100 € freuen, den sie bei dem Sparkassen-Malwettbewerb zum Thema "Mein Traumgarten" gewonnen hat.

Mit einem Teil des Geldes wurde der diesjährige Adventskalender finanziert, den zwei fleißige Mütter der Klasse gestaltet haben. Vielen Dank dafür!

Die Eulenkinder überlegen noch, was sie mit dem Rest des Geldes machen könnten. Vielleicht gehen sie einfach mal ein Eis essen, wenn die Eisdiele wieder geöffnet hat.